In dieser Rubrik sind Sie:

Medizinische Ursachen von Rückenschmerzen

 

Themenübersicht. (Home)

Rückenverspannungen und Rückenschmerzen
medizinische Ursachen

. . . unklare Rückenschmerzen  
. . . Übersicht von Therapien
. . . . .- Die Dorn-Methode
. . . . .- Breuß-Massage
. . . . .- Cranio-Sacral-Therapie



Wie ist Gott heute noch zu finden?





E-Mail und Anschrift

 

Ein Arzt oder Orthopäde möchte bei der Suche nach möglichen Ursachen der Rückenschmerzen meist mit Hilfe von Röntgenbildern, Computertomographie und letztendlich auch der Kernspintomographie sowie Blutuntersuchungen etc. feststellen, ob eine der folgenden Erkrankungen nachweisbar ist:
(Der Übersicht halber sind hier die möglichen Ursachen in einfache Gruppen eingeteilt)

Zuerst einmal sind hier die eher klassischen Verursacher von Rückenbeschwerden gelistet:

  • statische Überbelastung z.B. infolge Skoliose, Haltungsfehlern, Beinverkürzung, X- oder 0-Beine, Übergewicht

  • Bandscheibensyndrom / Bandscheibenvorfall

  • akuter ,,Hexenschuß", Lumbalgie, Muskelhartspann

  • "Verschleiß" = Arthrose ... u.A.

aber auch Erkrankungen innerer Organe können schmerzhaft auf den Rücken ausstrahlen:

hier einige Beispiele für intrathorakale (= aus dem Brustkorb kommende) Ursachen:

  • Herzbeschwerden wie Beispielsweise Angina pectoris,

  • Oesophagus (Speiseröhren) - Erkrankungen,

  • Aortenaneurysma, (Aussackung der Aorta)

  • Lungenembolie (Verstopfung der Lungengefäße) und andere

hier einige Beispiele für intraabdominale (aus dem Bauchraum kommende) Ursachen:

  • Nierenerkrankungen

  • Magen-Darm- Erkrankungen,

  • Gallenblasenerkrankungen

  • Pankreas- Erkrankungen (Bauchspeicheldrüsen-)

  • gynäkologische Erkrankungen und andere

und hier einige Beispiele für eigenständige Erkrankungen des Bewegungsapparates :

  • Spondylose/Spondylarthrose (Wirbelkörperveränderungen)

  • M. Scheuermann (keilförmige Wirbelkörperveränderungen)

  • M. Bechterew (knöcherne Verwachsung der Wirbelkörper)

  • Plasmozytom (Entartung der blutbildenden Zellen im Knochenmark)

  • Osteoporose (Entkalkung der Knochen)

  • Osteomalazie (Erweichung der Knochen)

  • Osteomyelitis (Entzündung des Knochenmarks)

  • diffuse Osteolyse bei Karzinommetastasen (Auflösung des Knochens durch Krebsmetastasen)

  • Hyperparathyreoidismus (Überfunktion der Nebenschilddrüse, die den Kalziumhaushalt regelt)

  • Wirbeltumor und andere


In weit mehr als über 95% der Fälle sind nicht Bandscheibenschäden für die Rückenschmerzen ursächlich.

Alle anderen Erkrankungen können mehr oder weniger Muskelverspannungen und Schmerzen, die auf den Rücken ausstrahlen, verursachen. Doch sehr sehr oft ist eine solche organische Ursache nicht ersichtlich und es bleibt bei einer medizinisch “unklaren Genese“. Mit den richtigen Therapien sind diese Rückenbeschwerden aber sehr häufig gut zu bessern. .